Sachsenpokal

Sachsenpokal - Achtelfinale - Samstag, 16.11.2019 - 13:00 Uhr  |  FC Oberlausitz Neugersdorf - FSV Zwickau   1:4 (1:3)

Tore: 1:0 Bönisch (6.), 1:1 Huth (12.), 1:2 Jensen (24.), 1:3 Viteritti (33.), 1:4 Hauptmann (74.)

Auf den Tag genau fünf Jahre nach dem denkwürdigen 2:1-Erfolg gegen Dynamo Dresden im Viertelfinale des Sachsenpokals 2014/15 schied der FCO gegen den favorisierten Drittligisten FSV Zwickau im Achtelfinale des laufenden Wettbewerbes aus. Dabei wurde der Mut der Gastgeber, selbst nach vorn zu spielen, früh belohnt. Eine gute Eingabe von Jakub Moravec verlängerte Kevin Bönisch mit dem Kopf und der Ball senkte sich zum Jubel der rund 500 einheimischen Zuschauer in der "Sparkassen-Arena Oberlausitz" unhaltbar für Torhüter Matti Kamenz ins lange Eck. Damit brachte Kevin Bönisch seinen Ex-Klub in Rückstand und kurz darauf hatte Josef Marek sogar die Chance, ebenfalls per Kopf auf 2:0 zu erhöhen. Doch der Favorit drehte nun auf und begeisterte die mitgereisten etwa 250 Zwickauer Fans im Gästblock mit schnellem Angriffsfußball in Richtung des FCO-Strafraumes. Innerhalb von 12 Minuten war das Spiel gedreht, indem Elias Paul Huth und Leon Jensen jeweils flache Eingaben aus Nahdistanz verwandelten. Und noch vor der Pause gab es mit dem dritten Zwickauer Treffer schon eine gewisse Vorentscheidung. Fabio Viteritti konnte im Strafraum bei seinem Solo nicht gestört werden und überwand Jiri Havranek aus spitzem Winkel mit straffem Schuß. Nach dem Seitenwechsel versuchten die Gastgeber, den Anschlusstreffer zu erzielen und damit die Spannung hoch zu halten. Es gelang sogar, das Spiel zeitweilig in die Zwickauer Hälfte zu verlagern und man erzwang mehrere Freistöße in aussichtsreicher Position. Der Spezialist für solche Standards, Jakub Moravec, hatte diesmal aber leider keinen Erfolg. So kam es wie es kommen musste, als der kurz zuvor eingewechselte Marius Hauptmann fast mit seiner ersten Aktion einen Konter mustergültig abschloß und damit den "Deckel" für die sehr clever und effektiv spielenden Gäste auf das Spiel machte. In den letzten 15 Minuten passierte dann nicht mehr sehr viel und der FSV Zwickau zog nach dem - vom Gästetrainer Joe Enochs in der Pressekonferenz explizit hervorgehoben - sehr fairen Spiel verdient ins Viertelfinale ein. Für den FCO bleibt das Fazit, den Favoriten zwar durchaus gefordert, ihm aber das Toreschießen nach der eigenen Führung etwas zu leicht gemacht zu haben. Daran gilt es zu arbeiten, um im nächsten Oberliga-Heimspiel am kommenden Samstag gegen Aufsteiger Merseburg wieder erfolgreich zu sein.

FC Oberlausitz Neugersdorf:
Havranek - Rosa (82.Merkel), Petrick, Wolf (77.Krutoff), Sisler , Moravec, Dittrich, Marek, von Brezinski, Fröhlich, Bönisch (77.Seibt)

FSV Zwickau:
Kamenz - Godinho, Handke, Jensen (46.Wimmer ), Wegkamp, Viteritti (71.Hauptmann), Schröter, Frick, Miatke, Reinhardt, Huth (61.Jäpel)


Zuschauer: 723
SR: Christopher Gaunitz
SRA: Daniel Kresin, Martin Wadewitz

zur Bildergalerie  ---> zur Pressekonferenz  --->

Sachsenpokal - 3.Runde - Sonntag, 13.10.2019 - 14:00 Uhr  |  FSV Motor Marienberg - FC Oberlausitz Neugersdorf   0:2 (0:2)

Tore: 0:1 Moravec (15.), 0:2 Rosa (17.)

FSV Motor Marienberg:
Grabowski - Bauer , Neubauer, Hofmann (57.Otto), Schröter , Richter , Werner, Haman (69.Ruttloff), Schmidt , Gottschalk (61.Schreiter), Fischer

FC Oberlausitz Neugersdorf:
Klouda - Rosa , Petrick, Moravec , Hoffmann (74.Djahdou), Seibt (86.Sahnazarjan), von Brezinski, Krutoff, Fröhlich, Bönisch, Drassdo (57.Wockatz)


Zuschauer: 341
SR: Florian Ordon
SRA: Bürk Haubner, Alexander Ludwig

Sachsenpokal - 2.Runde - Sonntag, 08.09.2019 - 15:00 Uhr  |  SV Bannewitz - FC Oberlausitz Neugersdorf   1:4 (0:3)

Tore: 0:1 Marek (37.), 0:2 Marek (39.), 0:3 Drassdo (43.), 0:4 Sisler (58.), 1:4 Schmieder (66.)

SV Bannewitz:
Thiele - Brüggemann (68.Stephan), Genschmar, Szuppa (85.Kunze), Knöfel, Schmieder, Mittag, Neubert, Rabe, Schulz, Schneider (61.Glanz)

FC Oberlausitz Neugersdorf:
Klouda - Petrick, Wolf, Sisler , Hoffmann (59.Sahnazarjan), Marek (81.Starschinski), Seibt, Wockatz, von Brezinski, Jarmer (74.Moravec), Drassdo

Zuschauer: 170
SR: Florian Ordon
SRA: Bürk Haubner, John Bartsch

zur Bildergalerie  --->

FC Oberlausitz Neugersdorf - Meine Liebe. Meine Stadt. Mein Verein.