Vorbericht zum Oberliga-Heimspiel gegen Halle 96



Coronabedingt gab es in den drei abgelaufenen Spielzeiten der Oberliga nur ein einziges Heimspiel gegen den VfL Halle 96. Am 17.08.2019 gelang dabei ein deutlicher 4:0-Sieg, bei dem auf FCO-Seite auch drei Spieler aus dem aktuellen Aufgebot schon mit von der Partie waren (Karl Petrick, Eric Merkel und Tim Krutoff). Vor dem nun anstehenden Spiel ist die Heimelf nach den Tabellenständen aber eher in einer Außenseiterrolle. Halle liegt derzeit auf Platz drei und hat am vergangenen Wochenende in einem vorgezogenen Spiel mit 1:0 gegen den Spitzenreiter Eilenburg gewonnen. Überhaupt haben die Gäste 22 ihrer 27 Punkte zu Hause geholt, während sie auf Gegners Platz erst einmal gewinnen konnten. Vielleicht gibt diese Bilanz dem FCO etwas Hoffnung, zu Hause gegen diesen starken Gegner wieder zu punkten. Bekannt ist mittlerweile auch der Gegner im Viertelfinale des Sachsenpokals, das der FCO am Buß- und Bettag in einer engen Partie nach Verlängerung mit dem 1:0-Sieg in Wilsdruff erreichte (Torschütze Niklas Herrmann). Großer Dank und Anerkennung gebührt auch unserem Routinier Thomas Hentschel, der dort mit seinen 42 Jahren über 119 Minuten durchspielte! Nun wartet mit dem BFV-Bezwinger Lipsia 93 Eutritzsch mit Trainer Dirk Havel ein weiteres Landesklassenteam auf uns. Ein nach der Bestückung des Lostopfes vorher eher zu erwartendes Heimspiel gegen einen Dritt- oder Regionalligisten gibt es also erst einmal nicht. Sollte der FCO Ende März die Viertelfinal-Hürde überspringen, so stände er erstmals seit 5 Jahren wieder in der Runde der letzten Vier!

Unsere Bildergalerie