Spielbericht - 1.Männer-Mannschaft (Punktspiel)



Oberliga Süd - 12.Spieltag - Samstag, 05.11.2022 - 13:30 Uhr
 
FC Oberlausitz Neugersdorf - FSV Budissa Bautzen 2:1 (0:1)
 
Tore: 0:1 Käppler (28.), 1:1 Manuel Seibt (80.), 2:1 Lucas Selinger (87.)
 
Einwechsler drehen das Spiel
 
Nach dem Dauerregen des Vortages hatte der "Wettergott" ein Einsehen und bescherte den Spielern und den Zuschauern für die Jahreszeit durchaus angenehme äußere Bedingungen für das Derby in der "Sparkassen-Arena Oberlausitz" von Neugersdorf. Dass es angesichts der Tabellensituation ein kampfbetontes Spiel werden wird, musste man von vornherein erwarten und man wurde von Beginn an darin bestätigt. So zeigte der konsequent leitente Schiedsrichter Marek Nixdorf bereits in der ersten Halbzeit auf jeder Seite 2 gelbe Karten. Und obwohl beide Mannschaften das Spiel nach vorn suchten, gab es zunächst kaum klare Chancen. Bautzen hatte einen Kopfball ans Außennetz zu verzeichnen, auf der anderen Seite wehrte Ondrej Cap einen Flachschuss von Niklas Herrmann zur Ecke ab und nahm durch rechtzeitiges Herauslaufen dem freigespielten Manuel Seibt den Ball vom Fuß. In der 28.Minute gingen die Gäste in Führung, als ein lang vor das Tor geschlagener Freistoß nicht abgewehrt werden konnte und der Bautzner Kapitän Jannik Käppler den Ball aus Nahdistanz über die Linie brachte.
Die zweite Halbzeit begann mit einem weiteren "Genickschlag" für den FCO, als der sehr agile Daniel Olaoye an der Torauslinie zu Fall kam und sich dabei schwer an der Schulter verletzte. Während Daniel zur Untersuchung in die Klinik gebracht werden musste, kam Max Keller für ihn ins Spiel. Kurz danach ein weiterer "Knackpunkt" der Begegnung: Der Bautzner Drilon Halilaj sah wegen eines harten Einsteigens die rote Karte, so dass Budissa die verbleibenden 30 Minuten in Unterzahl spielen musste. Trainer Stefan Fröhlich brachte danach Karl Petrick nach seiner Verletzungspause ins Spiel, und zwar auf der für ihn eher untypischen Mittelstürmerpostion. Und das sollte sich auszahlen: Bei einer weiten Flanke von links band er im Fünfmeterraum gleich zwei Bautzener Abwehrspieler, so dass Manuel Seibt am langen Eck unbedrängt an den Innenpfosten köpfen konnte. Der Bautzener Keeper bekam den Ball eindeutig erst hinter der Linie zu fassen und es stand 1:1. Fünf Minuten vor Spielende wechselte Stefan Fröhlich noch die jungen Stürmer Ivo Marzok und Lucas Selinger ein, von denen sich Letztgenannter als Matchwinner erweisen sollte. Nur zwei Minuten auf dem Feld köpfte er eine Flanke von Eric Merkel zum vielumjubelten Siegtor ein. In der langen Nachspielzeit kam Budissa durch Freistöße noch zu Möglichkeiten, doch die FCO-Abwehr und Torwart Lukas Böhm hielten die 3 Punkte fest.
Leider bekam Kapitän Eric Merkel nach dem Spiel nach einem Disput noch die gelb-rote Karte gezeigt, und fällt damit für das folgende Derby in Bischofswerda ebenfalls aus.
 
FC Oberlausitz Neugersdorf:
Böhm - Krahl, Schmidt, Olaoye (51.Ma.Keller), Cellarius (85.Selinger), Seibt, Solaja (85.Marzok), Krutoff, Merkel, Travnicek, Herrmann (70.Petrick)
 
FSV Budissa Bautzen:
Cap - Marx (60.Hagemann), Brandl, Weska, Hanisch (80.Hentsch), M.Noack, Gerhardi, Skala (67.C.Noack), Käppler, Geisler (60.Pech), Halilaj
 
Zuschauer: 241
SR: Marek Nixdorf
SRA: Jens Klemm, Christian Meisel

Unsere Bildergalerie