Ansetzungen

Liga 1.Männer 07.12.19 13:30 FCO Neugersdorf - Union Sandersdorf
-:-    FCO-Tore:

letzte Spiele

Liga 1.Männer 23.11.19 13:30 FCO Neugersdorf - 1.FC Merseburg
1:4    FCO-Tor: Josef Marek

Sponsor des Spieltages

Bowlingtreff & Spielparadies Neugersdorf

1.Preis: Bowling-Gutschein über 3 Stunden

2.Preis: Bowling-Gutschein über 2 Stunden

3.Preis: Bowling-Gutschein über 1 Stunde

Aktuelles

VORBERICHT ---> Oberliga Süd - 15.Spieltag - Samstag, 07.12.2019 - 13:30 Uhr  |  FC Oberlausitz Neugersdorf - SG Union Sandersdorf

Zum eigentlich letzten Spiel der Hinrunde empfangen wir nach der Spielabsage von Plauen (nachgeholt wird wahrscheinlich im Februar 2020) die Mannschaft von Union Sandersdorf in der "Sparkassen-Arena Oberlausitz". Die Gäste aus Sachsen-Anhalt sind das dritte Mal hier bei uns, wobei das letzte Spiel im März 2015 auf dem Kunstrasenplatz in Ebersbach ausgetragen wurde. In den zwei gemeinsamen Spielzeiten in der Amateur-Oberliga zwischen 2013 und 2015 konnte der FCO alle vier Begegnungen für sich entscheiden. Allerdings waren wir damals als Spitzenmannschaft stets in der Favoritenrolle, was diesmal nicht der Fall ist. Es kommt zu einem Aufeinandertreffen von punktgleichen Tabellennachbarn im Mittelfeld der Tabelle. Für Spannung ist also gesorgt, wobei es für die Gastgeber nach dem enttäuschenden Heimauftritt gegen Merseburg vor allem um Wiedergutmachung geht. Die Gäste haben auswärts mit 10 Punkten genauso viele Zähler wie zuhause geholt, beachtlich ist zum Beispiel das 1:1 beim Spitzenreiter in Luckenwalde. Geplant ist für das kommende Wochenende dann noch der Auftakt zur Rückrunde gegen Martinroda. Aufmerksamkeit sollten auch die gut besetzten internationalen Hallenturniere um den "ENSO Small-XL-Cup" genießen. Gespielt wird am 7.12. (F-Jugend) bzw. am 8.12. (E-Jugend) jeweils ab 10:00 Uhr in der Sporthalle Seifhennersdorf. (lb)

Oberliga Süd - 13.Spieltag - Samstag, 23.11.2019 - 13:30 Uhr  |  FC Oberlausitz Neugersdorf - 1.FC Merseburg   1:4 (0:3)

Tore: 0:1 Wagner (4.), 0:2 Berger (15.), 0:3 Kudyba (32.), 1:3 Marek (70.), 1:4 Seidemann (73.)

Die Gäste aus Sachsen-Anhalt machten sehr schnell deutlich, warum sie zwei Drittel ihrer bisherigen Punktausbeute (15 von 23) auf Gegners Platz errungen haben. Bereits nach 15 Spielminuten führten sie durch Tore von Denny Wagner und Eric Berger mit 2:0. Vor der Saison-Minuskulisse von 102 Zuschauern kam der FCO, der ohne die Routiniers Ronald Wolf (verletzt), Josef Marek und Jaroslav Dittrich (beide zunächst auf der Bank) in der Anfangself auflief und in der ersten Halbzeit gegen den kräftigen Wind ankämpfen musste, sehr schwer ins Spiel. Eigentlich gab es bis zur Pause nur eine klare Torchance auf Seiten der Gastgeber, doch Jan Sisler scheiterte nach energischem Dribbling in den Strafraum an Torhüter Eric Wurster. Besser machten es dagegen die Gäste, die durch Pawel Kudyba sogar noch einen weiteren Treffer zum 0:3-Halbzeitstand erzielen konnten. FCO-Trainer Stefan Fröhlich reagierte, indem er bereits in der 41.Spielminute zwei Auswechslungen vornahm. mehr

Sachsenpokal - Achtelfinale - Samstag, 16.11.2019 - 13:00 Uhr  |  FC Oberlausitz Neugersdorf - FSV Zwickau   1:4 (1:3)

Tore: 1:0 Bönisch (6.), 1:1 Huth (12.), 1:2 Jensen (24.), 1:3 Viteritti (33.), 1:4 Hauptmann (74.)

Auf den Tag genau fünf Jahre nach dem denkwürdigen 2:1-Erfolg gegen Dynamo Dresden im Viertelfinale des Sachsenpokals 2014/15 schied der FCO gegen den favorisierten Drittligisten FSV Zwickau im Achtelfinale des laufenden Wettbewerbes aus. Dabei wurde der Mut der Gastgeber, selbst nach vorn zu spielen, früh belohnt. Eine gute Eingabe von Jakub Moravec verlängerte Kevin Bönisch mit dem Kopf und der Ball senkte sich zum Jubel der rund 500 einheimischen Zuschauer in der "Sparkassen-Arena Oberlausitz" unhaltbar für Torhüter Matti Kamenz ins lange Eck. Damit brachte Kevin Bönisch seinen Ex-Klub in Rückstand und kurz darauf hatte Josef Marek sogar die Chance, ebenfalls per Kopf auf 2:0 zu erhöhen. Doch der Favorit drehte nun auf und begeisterte die mitgereisten etwa 250 Zwickauer Fans im Gästblock mit schnellem Angriffsfußball in Richtung des FCO-Strafraumes. Innerhalb von 12 Minuten war das Spiel gedreht, indem Huth und Jensen jeweils flache Eingaben aus Nahdistanz verwandelten. mehr

Oberliga Süd - 12.Spieltag - Samstag, 09.11.2019 - 13:30 Uhr  |  VfL Hohenstein-Ernstthal - FC Oberlausitz Neugersdorf   2:3 (1:1)

Tore: 1:0 Colditz (19.), 1:1 Rosa (36.), 1:2 Seibt (56.), 2:2 Popowicz (68./FE), 2:3 Moravec (87./FE)

Mit dem Auswärtssieg in Hohenstein-Ernstthal stehen für den FCO nun bereits sechs ungeschlagene Spiele in Folge zu Buche. Das Spiel auf Kunstrasen begann zunächst ausgeglichen, wobei die Gastgeber durch ihren Kapitän Kai Enold in der 13. Minute zur ersten Torchance kamen. Dessen Schuß von der Strafraumgrenze ging nur knapp über das Tor. Auf der Gegenseite drang Jakub Moravec in der 16. Minute von links in den Strafraum ein, seine Eingabe konnte aber keiner seiner Mitspieler verwerten. In der 19. Spielminute dann der Führungstreffer für die Hohensteiner: Philipp Sowago konnte von der rechten Seite völlig unbedrängt nach innen geben, wo Philipp Colditz wenig Mühe hatte, den Ball aus etwa 5 Metern ins Tor zu lenken. Nun war der FCO eine Reaktion schuldig und vor allem Jakub Moravec zerrte an den Ketten. Als er in der 36. Spielminute im Halbfeld nur durch ein Foul gebremst werden konnte, hob Jan Sisler den fälligen Freistoß gefühlvoll in den Strafraum. mehr

Oberliga Süd - 11.Spieltag - Sonntag, 03.11.2019 - 13:30 Uhr  |  FC Oberlausitz Neugersdorf - FC Eilenburg   0:0 (0:0)

Leistungsgerechtes Unentschieden. Mit dieser Überschrift waren sich beide Trainer in ihrer Spieleinschätzung einig, und darüber hinaus auch darin, dass es eigentlich für beide Mannschaften genügend Chancen gegeben hat, den torlosen Ausgang zu verhindern. Nach dem kräftezehrenden Spiel vom Donnerstag ließ Stefan Fröhlich bei der Aufstellung kräftig routieren: Josef Marek fehlte krankheitsbedingt, weitere Stammspieler wie Ronald Wolf, Jan Sisler, Jakub Moravec und Jaroslav Dittrich nahmen zunächst auf der Bank platz. Dem dadurch deutlich verjüngten Team merkte man in der Anfangsphase an, dass es sich im Spielaufbau noch etwas schwer tat. Die Gäste erzielten deshalb in der ersten Halbzeit ein Übergewicht an Torchancen und Eckbällen, und der FCO konnte mit dem 0:0 zur Halbzeit gut leben. Ein ganz anderes Bild zeigte sich nach dem Wiederanpfiff: Die Gastgeber übernahmen sofort die Initiative und verlagerten das Spielgeschehen in die Hälfte der Eilenburger. Und es dauerte auch nicht lange bis zur Riesenchance auf den Führungstreffer. mehr

       

FC Oberlausitz Neugersdorf - Meine Liebe. Meine Stadt. Mein Verein.

kostenlos counter